Anzeige:
Linkstation-PRO-Ads

FAQ's ( frequently asked questions = häufig gestellte Fragen )

1.   Fragen zur Registrierung 
1.1. Ich habe meine Registrierung abgeschickt,
       erhalte aber keine e-Mail mit meinem Passwort. Was läuft da schief ?
1.2. Ich will meine e-Mail-Adresse ändern, finde aber kein Feld zum eintragen.
      Wie mache ich das ?
1.3. Ich habe mein Passwort vergessen. Was nun ?

2.   Fragen zum Mindestlimit  
2.1. Was ist ein Mindestlimit ? 
2.2. Wozu gibt es überhaupt ein Mindestlimit ?
2.3. Wo wird die Höhe des Mindestlimits angezeigt ?
2.4. Muß der Anbieter sein Startgebot (=Aufrufpreis) zum Mindestlimit beginnen ?
2.5. Soll ich gleich den Preis als Aufrufpreis posten, den ich letzlich erzielen will?
2.6. Muß der Anbieter unterhalb seines Mindestlimits verkaufen ?
2.7  Muß der Höchstbieter kaufen, wenn es hieß "Mindestlimit nicht erreicht" ?

3.   Fragen zur Angebotserstellung
3.1. Wie peppe ich den Text meines Angebotes auf ?
3.2. Wie zeige ich ein Bild von meinem Artikel ?
3.3. Wo wird eigentlich das Bild gespeichert ?
3.4. Kann ich die Webadresse meiner Website, oder einen Link einbauen ?
3.5. Wieso ist mein Artikel plötzlich aus der Auktion verschwunden ?
3.6. Muß ich einen Steigerungsbetrag für das Bieten bei der Angebotserstellung festlegen ?

4.   Fragen zum Auktionsende 
4.1. Wie kann ich ein Angebot wiederholen, oder verlängern ?
4.2. Warum wurde mein Artikel nicht erfolgreich versteigert ?
4.3. Bei anderen Artikeln sehe ich immer Gebote, warum nicht bei meinem ?
4.4. Warum ist ein Artikel vor Zeitablauf plötzlich verschwunden ?

5.   Fragen zu Problemen mit Anbietern oder Bietern 
5.1. Es gibt Meinungsverschiedenheiten über die Versandkosten.
      Was kann ich tun ?
5.2. Der Höchstbieter reagiert nicht auf meine e-Mails.  Was soll ich tun ?
5.3. Der Gewinner weigert sich den Artikel abzunehmen.  Was soll ich tun ?
5.4. Der Anbieter weigert sich den Artikel zu verkaufen, weil sein Mindestlimit 
      nicht erreicht worden sei.  Was kann ich tun ?
5.5. Der Anbieter sagt, alles war nur ein Irrtum - er hat den Artikel nicht -
      oder er hat den Artikel inzwischen anderweitig verkauft -
      oder der Artikel soll plötzlich teurer sein - Was kann ich tun ?

6.   Fragen zum Service von FEININGER
6.1. Ich habe eine besondere Frage. Wer hilft mir ?
6.2. Wann bekomme ich denn nun eine Antwort  ?
6.3. Kann ich bei FEININGER Werbung schalten ?

Und hier nun die Antworten :
 

1.   Fragen zur Registrierung  

1.1. Ich habe meine Registrierung abgeschickt,  erhalte aber keine e-Mail mit meinem Passwort. Was läuft da schief ?
Keine Angst, das Registrierungssystem läuft absolut zuverlässig. Meistens ist das Passwort innerhalb weniger Minuten da. Generell kann es bei Überlastungen im Internet aber manchmal zu Verzögerungen der e-Mail-Zustellung kommen. 
Der häufigste Fehler ist schlicht eine falsch angegebene e-Mail-Adresse im Registrierformular. Bitte genaue Schreibweise beachten. 
  
1.2. Ich will meine e-Mail-Adresse ändern, finde aber kein Feld zum eintragen.  Wie mache ich das ?
Die nachträgliche Änderung der e-Mail-Adresse ist leider nicht möglich. Dies hat technische (Datenintegrität) und Systemgründe (Datensicherheit).
Sie können sich aber mit neuer e-Mail-Adresse neu registrieren lassen. Bitte beachten Sie, daß automatische Nachrichten bei laufendenAuktionen bei denen Sie Anbieter sind, nur an Ihre alte e-Mail-Adresse zugestellt werden können.
Ausführliche Erläuterungen zum Thema e-Mail-Adresse ändern finden Sie  hier .  

1.3. Ich habe mein Passwort vergessen. Was nun ?
Auf jeder Listen- und Artikelseite finden Sie unten das Menü Passwort vergessen. Hiermit können Sie sich Ihr Passwort noch einmal zuschicken lassen.

2.   Fragen zum Mindestlimit   

2.1. Was ist ein Mindestlimit ? 
Diese Option stammt aus dem Bereich der klassischen Saal-Versteigerungen.  
Der Verkäufer legt damit den untersten Wert fest, zu dem er bereit ist, zu verkaufen. Die Wahl dieser Option ist eine Sicherheitsmaßnahme (siehe 2.2.).  
Es ist aber auch eine Versteigerung ohne Wahl eines Mindestlimits möglich.  
Das Mindestlimit liegt oft ca. 30% unter dem eigentlichen Wert des Artikels.  
Das Mindestlimit darf nicht mit dem Aufrufpreis verwechselt werden ! (siehe unten)

2.2. Wozu gibt es überhaupt ein Mindestlimit ?
Der Verkäufer sichert sich mit dieser Option ab, daß sein Artikel nicht weit unter Wert verschleudert wird, falls sich zufällig nicht genug Interessenten, bzw. nicht zu einem annehmbaren Wert finden.   
Das Mindestlimit darf nicht mit dem Aufrufpreis verwechselt werden ! (siehe unten)

2.3. Wo wird die Höhe des Mindestlimits angezeigt ? 
Das Mindestlimit ist wichtiger Teil der Versteigerungs-Strategie eines Verkäufers.
Es ist deshalb geheim (das ist sowohl in Saal-Versteigerungen als auch online so) Versteigerungen bei denen die Höhe des Mindestlimits angezeigt würde, sind reizlos und sinnlos - und existieren deshalb nirgens.   
Dem Bieter wird aber in der Infobox am Kopf einer Artikelseite unter dem Feld   
"letztes Gebot" angezeigt, ob das Mindestlimit bereits erreicht ist, oder nicht.  
Wenn hier neben der Zahl nichts weiter steht, ist der Artikel nicht limitiert -  
ansonsten heißt es "Mindestlimt noch nicht erreicht" oder "Mindestlimit erreicht".
Ein Bieter kann sich auch durch mehrmaliges stufenweises Bieten an das Mindestlimit "herantasten" (dabei immer die Infobox beobachten).

2.4. Muß der Anbieter sein Startgebot (=Aufrufpreis) zum Mindestlimit beginnen ?  
Dies ist ein Punkt, der manchen Auktions-Neuling am Anfang etwas verwirrt.  
Der Aufruf des Artikels erfolgt in Auktionen normalerweise erheblich unterhalb des eigentlichen Artikelwertes (das ist auch bei Saal-Versteigerungen so). 
Die sinnvolle Abstimmung des Mindestlimits mit dem Aufrufpreis und den jeweiligen Steigerungswerten ist genauso wichtiger Bestandteil der Auktions- Strategie eines Anbieters, wie die Wahl der Laufzeit.  
Hier empfiehlt es sich, keine zu kurze Zeit zu wählen - in der Regel sind 14 Tage am besten. 

2.5. Soll ich gleich den Preis als Aufrufpreis posten, den ich letzlich erzielen will?
Wie gesagt, ist dies ist meist nicht sinnvoll, denn so würde sich oft gar kein Bietgefecht ergeben und es würde aus der Auktion eine Kleinanzeige mit Maximalpreis. 
Denn das jemand über dem vom Verkäufer erwarteten Artikelergebnis bietet, 
kommt wohl nur bei Rembrandt-Gemälden vor, nicht aber bei Computerteilen ... 
Besser ist die Wahl eines niedrigeren Aufrufpreises. Damit kann auch das Interesse der Bieter besser ermittelt werden.  

2.6. Muß der Anbieter unterhalb seines Mindestlimits verkaufen ?
Nein. Der Verkäufer hat mit der Wahl eines Mindestlimits den untersten Wert angegeben, zu dem er sich verpflichtet hat, den Artikel zu verkaufen.  
Darunter muß er dies nicht tun - aber er kann. 
Ein besonderer Vorteil der FEININGER-Software ist dabei die Benachrichtigung  
des Anbieters und des Höchstbieters bei Auktionsende. Hier werden Name, Adresse, Telefon und e-Mail-Adresse dem jeweiligen Partner mitgeteilt, sowie die Summe des Höchstgebotes. 
Sollte das Gebot nicht ausgereicht haben, wird den beiden Beteiligten so die Mög- lichkeit eröffnet, sich durch Nachverhandlung doch noch auf einen Preis zu einigen. 

2.7. Muß der Höchsbieter kaufen, wenn es hieß "Mindeslimit nicht erreicht"?
Nein, muß er nicht, aber er kann - vorausgesetzt er einigt sich mit dem Anbieter doch noch über den Preis.
Ein besonderer Vorteil der FEININGER-Software ist nämlich die Benachrichtigung des Anbieters und des Höchstbieters bei Auktionsende. Hier werden Name, Adresse und e-Mail-Adresse dem jeweiligen Partner mitgeteilt, sowie die Summe des Höchstgebotes. 
Sollte das Gebot nicht ausgereicht haben, wird den beiden Beteiligten so die Mög- lichkeit eröffnet, sich durch Nachverhandlung doch noch auf einen Preis zu einigen. 

3.   Fragen zur Angebotserstellung
 
3.1. Wie peppe ich den Text meines Angebotes auf ?
Bitte schauen Sie einfach mal in der "Bedienungsanleitung" unter dem Menue 
wie verkaufen nach. Hier finden Sie eine ausführliche Beschreibung und ein paar sehr brauchbare Gestaltungs-Tricks. 

3.2. Wie zeige ich ein Bild von meinem Artikel ?
Bilder müssen auf der Homepage des Anbieters gespeichert sein und werden bei der Eingabe in das Angebotsformular über eine Referenz (das ist die Adresse, wo das Bild zu finden ist) eingebunden. 
Beispiel: http://www.IHRE-DOMAIN/BILDER/BildXY.jpg  ( Achtung: genaue Schreibweise beachten - vor allen Dingen die Groß- und Kleinschreibung !!! )
Bitte beachten Sie, daß das Bild nicht größer als 200x300 Pixel (allerhöchstens !) ist und nicht mehr als 20 kB hat. Größere Bilder bringen nichts an Optik, sondern kosten nur extreme Ladezeit. Solange wartet kein Surfer. Das Bild muß im GIF oder JPG-Format vorliegen. Es gibt massenweise kostenlose Software mit der Sie ein Bild umformatieren können, bis es "paßt".
Zum "Hochladen" eines Bildes auf Ihre Homepage brauchen Sie ein sogenanntes FTP-Programm. Das Programm WS_FTP ist als Freeware bei Shareware- bzw. Freeware-Anbietern erhältlich. Damit geht's in wenigen Sekunden. 
(dabei Option wählen: Bilder als Binärdatei übertragen)

3.3. Wo wird eigentlich das Bild gespeichert ?
Bilder müssen auf der Homepage des Anbieters gespeichert sein und werden über eine Referenz eingebunden (siehe Punkt 3.2). Das Bild wird dann bei Artikelaufruf automatisch von der Homepage des Anbieters geladen. Praktisch jeder Internet-Zugangsprovider (z.B. Telekom, AOL, etc.) bietet inzwischen seinen Kunden ausreichend kostenlosen Speicherplatz. 

3.4. Kann ich die Webadresse meiner Website, oder einen Link einbauen ?
Nein, dies ist nicht zulässig. Artikel die Verweise auf andere Websites enthalten, werden von unserem Team leider gelöscht.

3.5. Wieso ist mein Artikel plötzlich aus der Auktion verschwunden ?
Der Artikel ist wahrscheinlich vom Serviceteam wegen Regelverstoß gelöscht worden - meistentweder weil er Links auf andere Websites enthielt, oder wegen Multiposting identischer Artikel, falscher Kategorie, oder unzulässigen Artikeln. In seltenen Fällen auch wegen Anbietersperrung.

3.6. Muß ich einen Steigerungsbetrag für das Bieten bei der Angebotserstellung festlegen ?
Es ist nicht nötig einen Steigerungsbetrag anzugeben, da das Auktionssystem diesen automatisch ermittelt.
Dieser ergibt sich wie folgt

bisheriges GebotSteigerungsbetrag
0 bis 100 Euro1 Euro
100 bis 500 Euro5 Euro
500 bis 1000 Euro10 Euro
1000 bis 5000 Euro20 Euro
über 5000 Euro50 Euro
 
4.   Fragen zum Auktionsende    

4.1. Wie kann ich ein Angebot wiederholen, oder verlängern ?
Gehen Sie im relevanten Bereich - also z.B. Telefon oder Computer - auf das Menue [beendete Auktionen]. Hier können Sie den Artikel noch einmal aufrufen und ohne viel Tipparbeit per Knopfdruck wieder anbieten.

4.2.Warum wurde mein Artikel nicht erfolgreich versteigert ?
1 Million mögliche Gründe - meistens aber entweder: zu teuer, zu dürftig beschrieben, kein Bild, oder den Artikel braucht einfach keiner ...

4.3. Bei anderen Artikeln sehe ich Gebote, warum nicht bei meinen ?
Hauptgrund ist ein zu hoher Aufrufpreis oder eine zu dürftige Beschreibung des Artikels. (siehe auch oben Startgebot und Mindestlimit) 

4.4. Warum ist ein Artikel vor Zeitablauf plötzlich verschwunden ?
Der Artikel ist vom Serviceteam wegen Regelverstoß gelöscht worden - meist
entweder weil er Links auf andere Websites enthielt, oder wegen Multiposting identischer Artikel, falscher Kategorie, oder unzulässigem Posten von Artikeln die Sponsoren vorbehalten sind. In seltenen Fällen auch wegen Anbietersperrung.

5.   Fragen zu Problemen mit Anbietern oder Bietern  

5.1. Es gibt Meinungsverschiedenheiten über die Versandkosten. Was kann ich tun ?
Es empfiehlt sich für den Anbieter dringend, die Versandkosten in der Artikelbeschreibung genau anzugeben, damit es später nicht zu Stress kommt. 
Bei der Post erhalten Sie ein Gebührenheftchen für Päckchen und Pakete, sowie Nachnahmegebühren. Besonders bequem ist UPS - holt ab und macht bis zu 3 Zustellversuche. Gebührenfreie Auskunft unter Tel. 0130- 826630
 
5.2. Der Höchstbieter reagiert nicht auf meine e-Mails.  Was soll ich tun ?
Viele Leute schauen nur alle paar Tage in ihren e-Mail-Briefkasten. 3 Tage sind normal. Wenn nichts passiert, können Sie einfach mal anrufen. Die Telefonnummer des Höchstbieters wird in der Auktionsschluß-e-Mail mitgeteilt.  
Bitte schreiben Sie nicht gleich eine Beschwerde an den Webmaster.  
Wir haben auch nicht mehr Möglichkeiten als Sie, den Bieter zu erreichen. 

5.3. Der Gewinner weigert sich den Artikel abzunehmen.  Was soll ich tun ?
Ist wirklich sehr unschön - kommt aber leider hin und wieder vor.   
Rufen Sie den Bieter doch mal an. Die Telefonnummer des Höchstbieters finden Sie in der Auktionsschluß-e-Mail. Ein freundliches Gespräch wirkt manchmal Wunder und räumt Mißverständnisse aus.   
Natürlich können wir den Bieter auch nicht zwingen Ihr Produkt abzunehmen.  
Bitte tragen Sie derlei Wünsche nicht an uns heran, denn wir sind ein Kommunikations-Dienstleister und kein Inkassobüro.   
Wenn uns aber wiederholt von Mitgliedern gemeldet wird, daß ein anderes Mitglied sich weigert zu erfüllen, prüfen wir den Fall und schließen das Mitglied ggf. von der weiteren Teilnahme aus ("Rote Karte"). 
Für Sie als  Anbieter bietet sich aber noch die Möglichkeit den Artikel dem 2.-höchsten Bieter zu verkaufen.  
Gehen Sie dazu in den relevanten Bereich - also z.B. Computer oder Telefon - und rufen Sie den Artikel mit dem Menue [beendete Auktionen] noch einmal auf.  
Hier erfahren Sie die e-Mail-Adresse des 2.-höchsten Bieters.  
Vielleicht können Sie sich mit diesem einigen. Wenn nicht, können Sie mit o.g. Menue den Artikel schnell und ohne viel Tipparbeit wieder anbieten. 

5.4. Der Anbieter weigert sich den Artikel zu verkaufen, weil sein Mindestlimit  nicht erreicht worden sei.  Was kann ich tun ?
Kurz gesagt, der Anbieter hat Recht - vorausgesetzt die Behauptung stimmt.  
Sie können das im Menue [beendete Auktionen] selbst überprüfen. Hier kann der Artikel noch einmal aufgerufen werden. Wenn das Mindestlimit nicht erreicht wurde, muß der Anbieter nicht verkaufen, aber er kann. Das heißt : nochmal nachfragen lohnt vielleicht. Oft kann man sich doch noch auf einen Preis einigen. 

5.5. Der Anbieter sagt, alles war nur ein Irrtum - er hat den Artikel nicht - oder er hat den Artikel inzwischen anderweitig verkauft - oder der Artikel soll plötzlich teurer sein -  Was kann ich tun ?
Ähnlich wie Punkt 5.3 nur anders herum - kommt aber selten vor, denn wer nichts zu verkaufen hat, macht sich wohl kaum die Arbeit des Anbietens.  
Natürlich können wir den Anbieter nicht zur Lieferung zwingen. Bitte tragen Sie derlei Wünsche nicht an uns heran, denn wir sind ein Kommunikations- Dienstleister und kein Anwaltsbüro.  
Wenn uns aber wiederholt von Mitgliedern gemeldet wird, daß ein anderes Mitglied sich weigert zu erfüllen, prüfen wir den Fall und schließen das Mitglied ggf. von der weiteren Teilnahme aus ("Rote Karte"). 
Einfachste Lösung : schauen Sie in die nächsten FEININGER-Auktionen ...

6.   Fragen zum Service von FEININGER  

6.1. Ich habe eine besondere Frage. Wer hilft mir ?
Bei Problemen die sich auch durch intensives Studium der FAQ's und der "Bedienungsanleitung" nicht lösen lassen, können Sie gerne eine Mail an unser Serviceteam senden. Wir versuchen so schnell wie möglich zu antworten.  

6.2. Wann bekomme ich denn eine Antwort  ?
Wir geben uns wirklich Mühe. Bitte haben Sie aber Verständnis dafür, daß bei Antworten die sich durch Lesen der Bedienungsanleitung oder der FAQ's von selbst ergeben unser Team manchmal nicht antwortet. 

6.3. Kann ich bei FEININGER Werbung schalten ?
Ja, das wird demnächst möglich sein - und zwar zu äußerst günstigen Preisen ! 
Wir machen Ihnen gerne ein interessantes Angebot.  
Bitte senden Sie einfach eine e-Mail an unser Serviceteam

 

FEININGER ® ist ein eingetragenes Warenzeichen.
Copyright © 1997-2011 FEININGER online-Auktionen.
Copyright © 1997-2011 Peter Richter Berlin. Alle Rechte vorbehalten.
Die Benutzung dieser Website erfolgt unter Anerkennung der Versteigerungsbedingungen.